So sollen die Anlagen in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz) und Ludwigshafen sowie in Sparks im US-Bundesstaat Georgia erweitert werden. BASF begründet dies mit einem kontinuierlich steigenden Bedarf an Fungiziden.

Ka rl Heinz Tebel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF in Schwarzheide, erklärte, "ein großer Teil der Investitionen geht an unseren Standort. Diese Entscheidung unterstreicht unsere Leistungsfähigkeit ."