Die 50 Jahre alten Fahrzeuge sollen dann mit Diesel- als auch Batterie-Antrieb fahren und somit weniger Treibstoff verbrauchen und damit Geld sparen. Auch sollen die umgerüsteten Loks weniger Lärm machen. An dem Hybrid-Projekt wurde bereits seit 2014 getüftelt. Werkleiter Wolfgang Stepanek rechnet frühestens 2018 mit einer Entscheidung für eine Serienumrüstung der Loks, die 2020 beginnen könnte. Lausitz Seite 2