Vorsichtshalber ließ die Polizei den Bahnhof räumen, das Areal abriegeln und forderte Sprengstoffexperten der Polizei aus Schönefeld an. Die Zugstrecke Berlin-Dresden war davon betroffen und bis etwa 22 Uhr unterbrochen.