Noch Mitte des Jahres war in einer Informationsveranstaltung vor Ort die Rede von Investitionen in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro für den Bau eines Elektronischen Stellwerks und weiterer damit zusammenhängender Arbeiten ab 2017.