Insgesamt werde die Erweiterung des seit 1999 be stehenden evangelischen Schulzentrums in der nordsächsischen Kurstadt 1,9 Millionen Euro kosten. Die Restsumme bringe der Trägerverein auf.
"Es ist eine der beiden letzten positiven Fördermittelbescheide, die Sachsen für Ganztagsangebote an Schulen in dieser Höhe machen kann", sagte die Bad Dübener CDU-Landtagsabgeordnete und Vize-Fraktionschefin Rita Henke. In dem Schulzentrum mit einer stark musikalischen Ausrichtung sollen künftig statt 87 Kinder 120 lernen. (ddp/ta)