ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Baaske setzt bei Pflege auf dezentrale Lösungen

Lauchhammer. Aus Sicht von Brandenburgs Sozialminister Günter Baaske (SPD) erfordert der steigende Pflegebedarf vor allem dezentrale Lösungen. "Es haben sich bereits viele neue Strukturen entwickelt, um Antworten auf die demografische Entwicklung zu finden", sagte Baaske am Mittwoch beim 2. dpa/bl

landesweiten "Pflege-Dialog" mit pflegenden Angehörigen, Pflegekräften sowie Experten in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz). Ziel sei es, auch in Zukunft eine menschenwürdige, bezahlbare und hochwertige Pflege zu sichern. In den Kommunen sei der zunehmende Pflegebedarf ein großes Thema, sagte Baaske. Der Bedarf an Pflegepersonal werde von etwa 29 000 im Jahr 2011 auf mehr als 54 000 im Jahr 2030 steigen.