Cottbus. In der Nacht zum Montag haben sich Autodiebe und Bundespolizei auf der Autobahn 15 sowie in angerenzenden Waldgebieten nahe Forst (Spree-Neiße) eine Verfolgungsjagd geliefert. Nachdem der in Calau (Oberspreewald-Lausitz) gestohlene Audi A 4 an der Anschlussstelle Forst von der Autobahn geleitet wurde, sprangen alle drei Männer aus dem noch fahrenden Auto und flüchteten in ein angrenzendes Waldgebiet. Der verlassene Audi rollte weiter und wurde beschädigt. Die drei Tatverdächtigen versuchten die Beamten unter anderem dadurch abzuschütteln, dass sie die Autobahn zu Fuß überquerten. Dennoch gelang es nach mehrstündiger Verfolgung, drei polnische Staatsangehörige zwischen 26 und 35 Jahren festzunehmen. Nach den Vernehmungen wird die Staatsanwaltschaft Cottbus über einen Haftantrag entscheiden. Eig. Ber./ta