ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Autodieb nach 30 Kilometern Verfolgungsjagd bei Görlitz gefasst

Görlitz. So eine Verfolgungsjagd gibt es nicht alle Tage: Über mehr als 30 Kilometer hat ein Autodieb im Landkreis Görlitz Polizei und Zoll ein filmreifes Rennen geliefert, das der 32-Jährige am Ende verlor. 24 Streifenwagen waren hinter ihm her, um Fluchtwege abzuschneiden, wie die Polizeidirektion Görlitz berichtete. dpa/roe

Als das schließlich klappte, fuhr sich der Dieb mit seinem PS-starken Audi RS6 auf einer Wiese fest. Bundespolizisten fassten den Flüchtenden.

Der 32-Jährige hatte den Kombi nachts in Oettersdorf im thüringischen Saale-Orla-Kreis gestohlen. Gegen 9 Uhr wollte ihn ein Streife von Zoll- und Bundespolizeibeamten bei Hagenwerder, einem Ortsteil von Görlitz, kontrollieren. Doch der Dieb trat das Gaspedal durch.