Der 25-Jährige hatte gegen 7.40 Uhr in Crimmitschau eine Fahrerin (52) aus ihrem Auto gezerrt und war mit diesem geflüchtet. Der Täter fuhr über die A 4 in Richtung Görlitz. Etwa eine Stunde nach der Tat konnte die Polzei den geraubten Peugeot ausmachen. Beim Versuch, das Fahrzeug zu stoppen, fuhr der Fahrer direkt auf einen Beamten (36) zu. Dieser konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite vor einem Aufprall retten. Trotzdem streifte das Auto den Beamten. Der Polizeiobermeister wurde leicht verletzt. Kurz danach knallte das Fahrzeug an die Mittelleitplanke der Autobahn. Der mutmaßliche Autodieb wurde vorläufig festgenommen.