Und weiter: Kritikpunkte für den Einsatz der 25 Meter langen Lkw würden in den Wind geschlagen. Erhöhte Straßenschäden, der notwendige Umbau von Kreisverkehren und erhöhte Risiken beim Überholen sprechen gegen Genehmigung und Feldversuche mit diesen Fahrzeugen.

Völlig überraschend hatte das Infrastrukturministerium in Potsdam vor anderthalb Wochen die Beteiligung am bundesweiten Feldversuch mit den Riesenlastern erklärt. Danach sollen bis Mitte Dezember geeignete Straßen für das Projekt an den Bund gemeldet werden.