| 02:40 Uhr

Auswirkungen der Kreisreform

Klaus-Peter Schulze (CDU/Wahlkreis 64) hat es geschafft. Der 63-jährige zieht erneut in den Bundestag ein.

Der ehemalige Bürgermeister von Spremberg fuhr zwar ein deutlich schlechteres Ergebnis als 2013 ein, verwies mit 28,4 Prozent in einem überraschenden Duell Marianne Spring-Räumschüssel (AfD/25,3) auf Rang zwei. Sie setzte sich noch vor den Bundestagsabgeordneten Ulrich Freese (SPD/17,0)).

Schulze bewertete den Aufwind für die AfD auch als Ergebnis der Unzufriedenheit mit der Kreisreform in Brandenburg. Darauf müsse Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und die rot-rote Regierung reagieren.