Raubfischpokal ein." Günter Schüppel aus Senftenberg: "Ausgetragen oder reingetragen - das ist hier die Frage." Oder anders ausgedrückt: "Über 60 Aussteller stellen sich auf der neunten Gesundheits- und Ferienmesse am 28. und 29.Oktober ins A10 Center ein." Offenbar das reinste Stellsichein. Schauen wir mal genauer hin, was dort so läuft: "Die Aussteller ranken sich rund um die Themen medizinische und gesundheitliche Beratung, Kuren und Heilbäder, Fitness, Therapie und Rehabilitation, gesunde Ernährung, Bio- und Naturkost, Gesundheitsprodukte, Beauty und Kosmetik sowie Vorsorge." Dazu bemerkt Günter Schwarzer aus Cottbus: "Danach waren sie sicher alle rank und schlank, oder?" Und deshalb konnten sie auch nach getaner Ausstellerei so richtig ausgelassen Party machen.

Apropos Feiern: "Ihr 20. Schützenfest haben die Haidemühler Heideschützen 1996 mit zwölf befreundeten Schützenvereine gefiert . . ." Die Steigerung gab's in Guben: "Hunderte Gubener und ihre Gäste haben am Wochenende das Appelfest gefeiter." Rosemarie Neumann aus Guben wundert sich: "Auch vom Feiern hat man verschiedene Auffassungen."

Wo wird wohl demnächst ein Fest am gefeitersten? Vielleicht irgendwo im "Unterspreewad"? - " Wad'n dat?" will Gerd-Uwe Lehnigk aus Calau wissen. Nun, die Gegend liegt gar nicht so weit von "Sprember" entfern.

Von dort stammt übrigens ein Biker, der immer noch voller Begeisterung über eine Motorrad Convention berichtet: "Vor allem die Ausfahrt ist toll gewesen, obwohl es auf der Strecke von 60 Kilometern zweimal richtig gerechnet hat." Tja, damit konnte nun wirklich kein Mensch regnen, der Wetterbericht hatte doch was ganz anderes vorausgesagt!

Aber egal, den Spaß ließ man sich ja nicht nehmen. Außerdem gab es dann noch die "Teamchallange". Wieder falsch geschrieben, verflixte Fremdsprache! Schreibt sich natürlich Tiehm tschällentsch!

Mit freundlicher Hilfe zudem u. a. von Hella Hoffmann, Cottbus; Anny Laurisch, Cottbus und Margitta Steiner, Hoyerswerda.