Neugierige sollen von dem Turm aus die Arbeiten für den neuen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) verfolgen können. Der Info-Tower werde während der Bauzeit ein sichtbarers Symbol für das größte Infrastrukturprojekt in Ostdeutschland sein, sagte Landrat Martin Wille (SPD).
Der Turm mit zwei Plattformen für 80 Menschen soll nach den Plänen der Berliner Flughäfen Mitte dieses Jahres direkt auf der Großbaustelle öffnen. Ähnlich wie bei der damaligen Infobox auf dem Potsdamer Platz soll damit schon vor der Eröffnung des BBI im Herbst 2011 Aufmerksamkeit auf das Milliardenprojekt gelenkt werden. Wie Wille mitteilte, ist die Baugenehmigung befristet. "Spätestens ein Jahr nach Eröffnung des neuen Fluggastterminals wird der BBI-Info-Tower entfernt." (dpa/mb)