| 02:34 Uhr

Ausgelassen und zutiefst entspannt

Auf Reisen lauern oftmals Fallstricke an den unmöglichsten Stellen, nirgends kann man sicher sein. In Singapur ist das Kauen von Kaugummis verboten.

In Dubai darf auf der Straße weder Alkohol konsumiert werden, noch sind betrunkenes Torkeln oder Tanzen, Küssen oder Händchenhalten, das Einnehmen von Drogen, Fluchen sowie Spucken erlaubt.

In Denver (Colorado) dürfen sonntags keine schwarzen Autos fahren.

Im italienischen Urlaubsort Eraclea ist es nicht gestattet, Sandburgen zu bauen. Auf Capri wurden zwei Urlauber wegen ihrer schmatzenden Sommersandalen festgenommen, womit dem neuen Verbot des "lärmenden Schuhwerks" Rechnung getragen wurde.

In der Schweiz ist das Wasserlassen nach 22 Uhr verboten. Es sei denn, man spült nicht runter. Nicht erlaubt ist auch das Pinkeln im Stehen zu später Stunde - auch ohne die Spülung zu betätigen, da die Nachtruhe der Nachbarn gestört würde.

Der Mann hatte genug von diesen Verboten. Reglementiert wurde er doch schon daheim und auf Arbeit genug! Also hatte er sich entschlossen, seinen Jahresurlaub in ferner Einöde in Alaska zu verbringen.

Es war herrlich!!! Kein Mensch weit und breit, der ihm auf den Zeiger ging, keine komischen Regeln, die er verletzen konnte, er tat, was er wollte: Stürzte sich ohne Bekleidung in den Fluss, grölte beim Whiskey am Lagerfeuer schweinische Lieder, pinkelte natürlich im Stehen, fluchte, spuckte, rülpste und flatulenzierte, wie es ihm gefiel - Urlaub! Er fühlte sich wohl, ausgelassen und zutiefst entspannt.

Bis er eines morgens die Grizzlys sah, die mit mächtig missmutiger Miene immer näher rückten.