Wer wollte dem widersprechen. Der Satz stammt aus der Bibel, demnach stimmt er auch. Jeder, der sich gern als Fleißbiene präsentiert, hat diesen Satz schon gebraucht. An anderer Stelle in der Bibel steht auch geschrieben: "An ihren Taten sollt ihr sie erkennen." Dort sind falsche Propheten gemeint, das soll hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt sein. In jedem Fall gilt: Es kommt drauf an, was einer macht, und nicht, was er so alles erzählt.

Hierzu sagen wir jetzt etwas, das nicht in der Bibel steht: Ein richtig guter Spruch ist auch was Feines! Brechen wir eine Lanze für das Sprücheklopfen, denn es ist eine unterschätzte Kunst. Einfach mal keck in den Saal reingesprochen. Und alles lacht Tränen und klatscht und johlt und klopft sich auf den Schinken. Die Älteren rufen: "Jawoll!" und die Jüngeren rufen: "Wie geil ist das denn?"

Und noch in vielen Jahren werden sie sich in den Armen liegen vor Freude und werden sich sagen: Weeßte noch, damals beim Bardeidach in Hardda, wie der Holger Zastrow (FDP) gesacht hat: "Das System hat uns gefressen und vor Kurzem wieder ausgespuckt." Mann, wie hadde der Recht!