Die Initiativen weisen unter anderem darauf hin, dass es eine sachliche Begründung für die Atomtransporte nicht gebe, da die Lagerhalle in Ahaus nicht sicherer als die im ehemaligen Forschungsreaktor Rossendorf sei. Sollte Trittin die Transporte nicht absagen, wollen die Münsteraner Initiativen sowie sächsische Umweltgruppen dagegen vorgehen. Auch Nordrhein-Westfalens Innenminister Fritz Behrens (SPD) will den Transport verhindern. (ddp/dpa/gb)