ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Atomkonzerne zahlen 23,6 Milliarden Euro

Essen. Deutschlands Atomkonzerne Eon, RWE, EnBW und Vattenfall haben insgesamt 23,6 Milliarden Euro für die Zwischen- und Endlagerung des Nuklearmülls an einen Staatsfonds überwiesen. Das bestätigten die Konzernsprecher am Montag. dpa/roe

Die Milliardensumme fließt in einen Fonds. Daraus sollen die Kosten vor allem für das Atom-Endlager beglichen werden. Wie hoch diese sein werden und ob die Zahlungen der Konzerne reichen, kann heute noch niemand verlässlich sagen.