"Es wird bei allen Staatsbediensteten ausnahmslos Lohnkürzungen geben - zwischen einem und 5,5 Prozent netto", sagte der griechische Finanzminister Giorgos Papakonstantinou im TV. Dies gelte auch für die Einkommen des Ministerpräsidenten und der Minister. Zudem soll es dieses Jahr keine Neueinstellungen von Personal durch den Staat geben. dpa/mis