| 02:44 Uhr

Athen: Griechenland ist nicht pleite

Athen/Brüssel. Griechenland wehrt sich heftig gegen Spekulationen, wonach eine Zahlungsunfähigkeit unmittelbar bevorsteht. Der Staat könne seinen anstehenden Zahlungsverpflichtungen nachkommen, sagte der stellvertretende Finanzminister Dimitris Mardas am Freitag. dpa/SvD

Dazu gehöre auch die am kommenden Donnerstag fällige Zahlung an den Weltwährungsfonds (IWF). "Wir sind bereit, den zum 9. April anstehenden Betrag zu zahlen."

Unterdessen hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeschlagen, EU-weit Konten reicher griechischer Steuersünder zu sperren. Das Angebot stehe, aber griechische Finanzbehörden müssen dafür schon selbst tätig werden, sagte Gabriel.