Medienberichten zufolge hat der Landsmann des Opfers ein Geständnis abgelegt. Laut Hille handelt es sich um einen 26-Jährigen. Die Leiche des 20 Jahre alten Eritreers war am 13. Januar im Hof eines Plattenbaus in Leubnitz-Neuostra gefunden worden. Dort hatte der Asylbewerber mit sieben anderen Flüchtlingen aus Afrika in einer Wohnung gelebt.

Die Polizei hatte zunächst mitgeteilt, dass an der Leiche keine Hinweise auf Fremdeinwirkung festgestellt worden seien .