In den Jahren 2012 und 2011 dauerte es knapp sechs Monate, bis ein Antrag bearbeitet war. Die Bundesregierung hatte das Ziel vorgegeben, die Bearbeitungsdauer auf drei Monate zu verkürzen. Die Gesamtverfahrensdauer - also inklusive der Gerichtsverfahren - betrug in den vergangenen Jahren durchschnittlich ein Jahr. Von Januar bis Ende August wurden rund 115 700 Asylanträge beim Bundesamt gestellt - gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr eine Erhöhung um 63 Prozent. Davon waren 99 592 Erstanträge. Entschieden wurde bisher über 78 700 Anträge.

Knapp 22 400 Asylbewerbern wurde ein Schutzstatus gewährt, sie wurden also beispielsweise als Flüchtling anerkannt. Dies waren etwa 2200 positive Entscheidungen mehr als im Vorjahreszeitraum.