ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Arbeitsmarkt: bester Februar seit 1991

Cottbus/Bautzen. Seit 21 Jahren wurden in Deutschland in einem Februar nicht mehr so wenige Arbeitslose gezählt wie in diesem Jahr. Die Bundesagentur für Arbeit meldet für Februar 2012 eine Quote von 7,4 Prozent. Auch in der Lausitz hält der positive Trend am Arbeitsmarkt an. Von Nicole Nocon

Noch liegen die Quoten in Südbrandenburg und Ostsachsen zwar weit über dem Bundesschnitt. Doch in der Lausitz sinkt die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr deutlicher als in Bund und Land. Die Arbeitsagentur Bautzen meldet seit Februar 2011 einen Rückgang der Arbeitslosenquote um 1,5 Prozent. Im Nachbarbezirk Cottbus ist die Quote innerhalb eines Jahres um 0,9 Prozent gesunken. Das Land Brandenburg verzeichnet im selben Zeitraum einen Rückgang um 0,7 Punkte auf 11,5 Prozent. Bundesweit ging die Quote dagegen in den vergangenen zwölf Monaten lediglich um 0,5 Punkte zurück.

Für die Agentur für Arbeit in Cottbus ist die aktuelle Arbeitslosenquote von 13,5 Prozent bereits ein Erfolg. „So wenige Arbeitslose hatten wir in Südbrandenburg in einem Februar zuletzt vor 17 Jahren“, freut sich Agenturchef Heinz-Wilhelm Müller.

Mit aktuellen Arbeitslosenquoten von 13,5 und 13,0 Prozent liegen die Agenturbezirke Cottbus und Bautzen etwa gleichauf. Positiver Ausreißer im Hinblick auf den Arbeitsmarkt ist in Südbrandenburg Luckau mit einer Arbeitslosenquote von derzeit 8,9 Prozent. In Kamenz im Agenturbezirk Bautzen ist die Quote mit 7,8 Prozent noch geringer. „Mit solchen Arbeitsmarktzahlen können sich diese Regionen schon mit schwächeren Gegenden Bayerns messen“, sagt der Cottbuser Agenturchef Heinz-Wilhelm Müller. Wirtschaft Seite 9