In Südbrandenburg liegt sie erstmalig seit der Wende bei nur noch 8,9 Prozent, in Ostsachsen bei 9,7 Prozent. In Südbrandenburg waren im Mai 28 837 Menschen ohne Arbeit, 1402 weniger als im Vormonat. In Ostsachsen hatten 27 534 Menschen keinen Job, 1803 weniger als noch im April. In einzelnen Geschäftsstellen wie etwa Luckau oder Radeberg ist die Arbeitslosenquote inzwischen konstant auf einem Niveau, das nahezu Vollbeschäftigung bedeutet. Agenturchef Heinz-Wilhelm Müller: "In Luckau haben wir bald bayerische Verhältnisse."