Demnach sind die Bühnen mit leichteren Ventilatoren ohne bauliche Veränderungen standsicher. Für die Träger der schwereren Ventilatoren wurden zusätzliche Sicherungen eingebaut und das Brandschutzkonzept für die Bauzeit angepasst, heißt es in einer Mitteilung der Flughafengesellschaft.

Gleichzeitig werde gemeinsam mit Statikern mit Hochdruck daran gearbeitet die Technikbühnen mit den schwereren Ventilatoren so umzubauen, dass sie auch im künftigen Normalbetrieb gefahrlos betrieben werden können.