Bei den Verlagen in Deutschland stößt das Vorgehen auf Kritik.