Die Tabakindustrie behindere derartige Maßnahmen allerdings immer noch vielerorts, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. An den Folgen des Tabak-Konsums sterben jedes Jahr weltweit rund sieben Millionen Menschen.