Daraufhin sind am Dienstag Fotos veröffentlicht worden. Sie zeigen den Mann in der Nähe des Tatorts, zuerst mit, dann ohne Rucksack. Er war unter den Einheimischen und Touristen am Erawa-Schrein direkt an der wichtigsten Einkaufsmeile der thailändischen Hauptstadt, wo am Montag ein Sprengsatz detoniert war. Die Behörden gehen inzwischen von 20 getöteten Menschen aus, 125 seien verletzt worden.

Politik Seite 9