| 12:58 Uhr

Anschlag: Deutscher unter Verletzten

Ein Polizist legt am 23.03.2017 Blumen an einem Foto in der Nähe des britischen Parlament in London (Großbritannien) nieder.
Ein Polizist legt am 23.03.2017 Blumen an einem Foto in der Nähe des britischen Parlament in London (Großbritannien) nieder. FOTO: dpa
Beim Terroranschlag in London ist auch ein Deutscher verletzt worden. Das berichtete die britische Premierministerin Theresa May am Donnerstag im Parlament. Der Attentäter sei in Großbritannien geboren. Gegen ihn ist laut May bereits vor einigen Jahren ermittelt worden: „gewalttätiger Extremismus“ lautete der Vorwurf. dpa

Zu den Verletzten zählen neben dem Deutschen zwölf Briten, drei Franzosen, zwei Rumänen, vier Südkoreaner, ein Pole, ein Ire, ein Chinese, ein Italiener, ein Amerikaner und zwei Griechen. „Wir stehen im engen Kontakt mit den Regierungen der betroffenen Länder.“Auch drei Polizisten seien verletzt worden, sagte May weiter. Ein Polizist wurde von dem Angreifer mit einem Messer getötet. Es handele sich um einen 48-jährigen Familienvater. Nach Medienberichten soll der Polizist unbewaffnet gewesen sein.