Der Mann habe ein Teilgeständnis abgelegt. Im Mai und Anfang Juli waren wiederholt Informationstafeln der Freiluftausstellung zerstört oder schwer beschädigt worden. Sie erinnern an die Geschichte des Ortes als Außenlager des ZK Sachsenhausen und nach Kriegsende als sowjetisches "Speziallager".