Wir fordern die sofortige Sicherung aller nationalen Grenzen. Die AfD Sachsen wendet sich dagegen, dass das im Grundgesetz verankerte Asylrecht zur Masseneinwanderung missbraucht wird. Dies gefährdet die ordnungsgemäße Betreuung Anspruchsberechtigter. Daher sollen Asylanträge künftig in den deutschen Botschaften der Herkunftsländer gestellt werden. Die Liste sicherer Herkunftsländer muss erweitert werden um alle Staaten, die die Genfer Flüchtlingskonvention unterzeichnet haben. Es sei denn, diese haben sich schwerster Menschenrechtsverletzungen schuldig gemacht.

Leistungen für Asylbewerber sind ausschließlich als Sachleistungen zu gewähren. Bargeld darf es erst nach Anerkennung des Asylantrages geben. Das gesamte Anreizsystem ist umfassend abzubauen.