Juni vor einer als Notquartier genutzten Turnhalle einen selbstgebauten Brandsatz geworfen zu haben. In der Halle befanden sich damals 27 Flüchtlinge verschiedener Nationalität. Verletzt wurde niemand. Die Beschuldigten hatten ein Geständnis abgelegt. Ihnen drohen Freiheitsstrafen von sechs Monaten bis zu fünf Jahren oder Jugendstrafen.