Nach dem angekündigten Stellenbau des Konzerns in Deutschland wollen sich Mitarbeiter des Görlitzer Bombardier-Werkes an diesem Donnerstag (13.00 Uhr) vor dem Werkstor versammeln. Nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall sollen die Beschäftigten über eine mögliche Umstrukturierung informiert werden. Auch Werksleitung und Gewerkschaft sind vor Ort. Bisher hatte das Unternehmen noch keine genauen Zahlen für die einzelnen Standorte genannt. In der vergangenen Woche hatte Bombardier Transportation angekündigt, in Deutschland 1430 der knapp 10 500 Arbeitsplätze zu streichen. Gewerkschaften befürchten, dass es die ostdeutschen Standorte Bautzen, Görlitz und Hennigsdorf besonders hart treffen wird.