Sie sind in größter Sorge um das Gewässer. Umwelt-Experten des Landes können jedoch keine auffälligen Werte erkennen. Nach zehn Jahren Pause wird der See jetzt aber wieder dauerhaft beobachtet.