Als einziges Amt innerhalb des "Speckgürtels" um Berlin bleibe Spreenhagen erhalten. Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) wollte ursprünglich alle bisher 27 Ämter im Berliner Umland zu amtsfreien Großgemeinden fusionieren.
Landesweit gab es bisher 134 Ämter. Davon haben Petke zufolge knapp über 50 Bestand, während alle anderen in amtsfreie Großgemeinden umgewandelt würden.
Mit der Beschlussempfehlung des Innenausschusses wurde ein Schlussstrich unter den über Wochen andauernden Anhörungsmarathon von Gemeinden gezogen. Jetzt könne der Landtag Anfang März die Gesetze zur Gebietsreform beschließen, sagte Petke. (dpa/ta)