Derzeit bestehe aber keine Notwendigkeit zu Kontrollen an dem österreichisch-italienischen Grenzübergang. Außerdem würden Vorbereitungen für einen Zaun getroffen, der entlang der Straßen dafür sorgen soll, dass Flüchtlinge nicht auf die Straße rennen. "Wir bemühen uns, alles zu unternehmen, um den Verkehr so flüssig wie möglich zu halten", sagte Tomac. Österreich rechnet mit steigenden Flüchtlingszahlen via Italien.

Meinung Seite 10