ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Aktionsbündnis Klare Spree drängt auf Tempo gegen Ockerschlamm

Raddusch. Das Aktionsbündnis "Klare Spree" fordert mehr Tempo bei der Umsetzung der zehn Sofortmaßnahmen von Land Brandenburg und Bergbausanierer LMBV gegen die Verockerung des Flusses. "Wir sind gut gesrtet", erklärte Beiratsmitglied Winfried Böhmer. ta

"Aber einige Termine werden bis Ende 2013 nicht eingehalten." Böhmer zog am Dienstagabend in Raddusch (Oberspreewald-Lausitz) ein Resümee im Kampf gegen den Ockerschlamm.

Der Präsident des Landesbergamtes Klaus Freytag würdigte, dass alle Maßnahmen trotz der gebotenen Eile ausfinanziert seien. Er fügte hinzu, dass es im Kampf gegen die Eisenhydroxid-Belastung der Spree auch darauf ankomme, Experten Zeit zu geben, um die richtigen Maßnahmen einzuleiten.