ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Aigner will Energiewende zum Teil auf Pump finanzieren

München. B ayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) will die Energiewende zum Teil auf Pump finanzieren. Die Ökostrom-Umlage könnte dann von 6,2 Cent auf 4,9 Cent je Kilowattstunde sinken. dpa/roe

Es gehe darum, die Verbraucher zu entlasten, sagte Aigner am Samstag. Nach Aigners Plänen sollen die Stromkunden künftig nur noch einen Fixbeitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien beitragen, der sich an ihrem Stromverbrauch orientiert. Ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt müsste nur noch 170 statt 220 Euro im Jahr zahlen. Der Rest würde über einen Fonds am Kapitalmarkt aufgebracht werden. Dieser könnte auf bis zu 72 Milliarden Euro Mitte der 2020er-Jahre anwachsen und müsste später von den Stromkunden abgetragen werden .