ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Afrikanische Schweinepest bedroht Tierbestände der Lausitz

Potsdam/Dresden. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist auf dem Vormarsch in Richtung Brandenburg und Sachsen. Die hochinfektiöse Tierseuche, die für Menschen aber ungefährlich ist, würde Massentötungen ganzer Bestände auslösen, warnt Brandenburgs Bauernverband. bes

Landesweit gibt es etwa 850 000 Hausschweine. Auch die Schweine haltenden Landwirte im Freistaat sind angehalten, seuchenhygienische Schutzmaßnahmen zu erhöhen. Nachdem zuletzt an ASP verendete Wildschweine in Litauen und im Nachbarland Polen entdeckt wurden, ist die Seuche nun im EU-Gebiet angekommen. Bisher gibt es keinen Impfstoff gegen die Erkrankung, die für die Tiere den sicheren Tod bedeutet.Thema des Tages Seite 3