April kritisierte, dass der Termin für das am 15. Dezember geplante Verfassungsreferendum nicht verschoben wurde. "Wir werden unsere Proteste so lange fortsetzen, bis die Abstimmung abgesagt wird", zitierte die ägyptische Tageszeitung "Al-Ahram" die Gruppe am Sonntag. Mursi hatte am zuvor seine erst vor zwei Wochen beschlossenen Sondervollmachten wieder außer Kraft gesetzt. An dem Verfassungsreferendum hielt er aber fest. Kritiker sehen in der Vorlage einen Schritt in Richtung Gottesstaat.

Politik Seite 5