Menschenzüge aus den abbaggerungsbedrohten Orten werden sich nahe Kerkwitz vereinen und gemeinsam ein weiteres Jahr des Widerstandes gegen das Großprojekt einläuten: "Der Einstieg in den Ausstieg aus der Kohleverstromung ist nötig und muss gerade auch in der Lausitz stattfinden", erklärt Organisatorin Silvia Borkenhagen. Abmarsch ist in Grabko um 13 Uhr, in Atterwasch um 13.15 Uhr und in Kerkwitz um 13.30 Uhr. Die drei Züge treffen sich gegen 14 Uhr am "Alten Schafstall", einer Wiese nördlich von Kerkwitz.