Die Staatsschutzkammer sah es als erwiesen an, dass der 32-jährige Angeklagte entscheidend am Fortbestand der 2001 verbotenen Organisation mitgewirkt hat. Der Angeklagte war dem Richter zufolge auch ein Bindeglied zu anderen rechtsextremistischen Organisationen und zur örtlichen NPD. Die Verteidigung kündigte Revision an. (dpa/ab)