ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Acht Millionen Euro für das Grenzgebiet

Dresden/Warschau. (dpa/kr) Für Gemeinschaftsprojekte von Polen und Sachsen stehen bis 2020 weitere acht Millionen Euro von der EU zur Verfügung. Bis Ende September könnten Fördergelder für Vorhaben zum Ausbau der grenzübergreifenden Aus- und Weiterbildung und zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Verwaltung im Bereich Umwelt beantragt werden, teilte das Sekretariat des Kooperationsprogramms Interreg Polen-Sachsen in Dresden mit.

Das Programm wird in Niederschlesien und dem Lebuser Land auf polnischer sowie den Landkreisen Görlitz und Bautzen auf sächsischer Seite umgesetzt. Mit insgesamt rund 70 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre) sollen Entwicklungsbarrieren im Grenzgebiet überwunden werden.