| 02:38 Uhr

Acht Jahre Haft für Altenpflegerin

FOTO: (24951989)
Görlitz. Nach einem brutalen Raubüberfall auf eine 85-jährige Frau in Görlitz ist eine Altenpflegerin zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das teilte ein Sprecher des Landgerichts Görlitz am Montag mit. Miriam Schönbach

Die 32-jährige Altenpflegerin hatte zum Auftakt der Gerichtsverhandlung ein umfassendes Geständnis abgelegt. Unter Tränen hatte sie gestanden, die ihr bekannte Rentnerin am 16. Oktober vergangenen Jahres in deren Wohnung bis zur Bewusstlosigkeit gedrosselt und 300 Euro gestohlen zu haben. Sie habe die Tat aus Verzweiflung und Geldnot nach dem Verlust ihres Arbeitsplatzes bei einem Pflegedienst begangen. Auch hatte sie sich von ihrem Freund getrennt, sagte die Angeklagte.

Zutritt zur Wohnung der Seniorin verschaffte die Altenpflegerin sich als vermeintliche Mitarbeiterin des Pflegedienstes, bei dem sie zu diesem Zeitpunkt tatsächlich aber schon nicht mehr beschäftigt war. Das Opfer erwachte nach der Flucht der Täterin wieder und alarmierte Angehörige. Der Rettungsdienst brachte die schwerverletzte Seniorin in ein Krankenhaus.

Die Altenpflegerin wurde noch im Oktober 2016 festgenommen. Die 32-Jährige wurde wegen besonders schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und versuchtem Mord verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre und drei Monate Haft gefordert. Die Verteidigung beantragte eine Freiheitsstrafe von nicht über drei Jahren. Die Frau sitzt in Untersuchungshaft und kann innerhalb einer Woche Rechtsmittel gegen das Urteil einlegen.