Das Hauptduell wird vermutlich auf dem Nebenkriegsschauplatz ausgetragen, den Sozialdemokraten und Linke eröffnet haben. Denn dem in der Direktwahl mit Mehrheit der Bürgerstimmen am Wählerquorum gescheiterten Ex-Landrat Dieter Friese (SPD) war von seiner Partei zugunsten des Kolkwitzer Diplom-Pädagogen Andreas Petzold (SPD) die Unterstützung entzogen worden (die RUNDSCHAU berichtete). Ob der CDU-Kandidat Harald Altekrüger vom rot-roten Polit-Debakel profitieren wird, ist allerdings auch fraglich. Eig. Ber./KaWe