Familien in Not oder einsamen älteren Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, das hat sich die Aktion "Wir helfen" von Beginn an auf ihre Fahnen geschrieben. Im vergangenen Jahr sind mehr als 1000 Lausitzer im gesamten Verbreitungsgebiet der RUNDSCHAU durch den Lausitzer Spendenbeirat "Wir helfen" unterstützt worden. Auf ihren Wunschlisten standen warme Jacken, Winterschuhe, Sportbekleidung, Heizmaterial, Kochtöpfe oder Kinderspielzeug.

Aber Mangel lässt sich nicht nur an materiellen Gütern messen. Viele Lausitzer, vor allem ältere Menschen, sind einsam und vermissen schmerzlich Höhepunkte in ihrem Alltag. Für sie hat sich der Wir-helfen-Verein in diesem Jahr zusätzlich zu den traditionellen Hilfsangeboten etwas ganz Besonderes einfallen lassen. "Wir laden Sie am 9. Dezember zu einer Aufführung der Märchenoper ,Hänsel und Gretel' ins Große Haus des Staatstheaters Cottbus ein", erklärt Vereinsvorsitzende Sabine Thierfelder. "Das ist die erste große überregionale Veranstaltung in der 16-jährigen Vereinsgeschichte."

Auch jene Menschen in Not, denen Sie, liebe Leser, schon immer einmal für ihre Hilfsbereitschaft Danke sagen wollten, sollen in den Genuss dieser schönen Inszenierung kommen. Deshalb bitten wir Sie um Vorschläge. Füllen Sie den Wir-helfen-Coupon aus und schicken ihn bis zum 7. November an die RUNDSCHAU oder geben ihn bei unseren Partnern im Sozialamt der Stadtverwaltung, bei der Caritas oder bei der Diakonie ab.

Die Aktion "Wir helfen" lebt von der Unterstützung möglichst viele Lausitzer. Sich selbst und Menschen in Not Gutes zu tun, ist das Motto unseres alljährlichen Weihnachtsbasars. Der findet in diesem Jahr bereits eine Woche vor dem ersten Advent, am Samstag, 24. November, vor Galeria Kaufhof in Cottbus statt. Die Besucher dürfen sich auf allerhand Köstlichkeiten aus der Gulaschkanone, vom Grill und aus den Köpfen des Vereins der Köche, auf eine Tombola mit wertvollen Preisen sowie auf ein kleines Kulturprogramm freuen. Besonderer Anziehungspunkt dürfte wieder der riesige Buchbasar sein, bei dem jeder Band nur einen Euro kostet. Dort dürfte wohl jeder die passende Lektüre für die bevorstehenden langen Winterabende finden. Die Einnahmen des Basars kommen voll und ganz bedürftigen Menschen, die in der Lausitz zu Hause sind, zugute.

Außerdem nimmt der Lausitzer Spendenverein Geldspenden entgegen. Sie können direkt auf das Konto von "Wir helfen" bei der Sparkasse Spree-Neiße überwiesen werden (Konto 3302 118 200, Bankleitzahl 180 500 00).

Weitere Informationen zur Aktion "Wir helfen" gibt es im Internet unter www.lr-online.de/wirhelfen