Die Muslimin schloss ihren Amtseid mit den Worten "So wahr mir Gott helfe". Die Fraktionen von CDU und FDP hatten ihrer Ernennung zuvor geschlossen zugestimmt. Özkan hatte am vergangenen Wochenende mit der Forderung nach einem Kruzifix-Verbot an staatlichen Schulen für Streit in der eigenen Partei gesorgt. Am Montag nahm sie ihre Äußerungen zurück und entschuldigte sich vor der Fraktion. Özkans Beispiel zeige, dass junge Zuwanderer in Deutschland alles werden könnten, wenn sie fleißig seien, sogar Ministerin, sagte Wulff. Gemeinsam mit Özkan wurden die CDU-Politiker Johanna Wanka als neue Wissenschaftsministerin, Astrid Grotelüschen als neue Landwirtschaftsministerin und Bernd Althusmann als neuer Kultusminister vereidigt. epd/kr