Bischof Zdarsa, was halten Sie von der Wahl von Erzbischof Zollitsch zum Vorsitzenden der Bischofskonferenz gewählt?
Für mich ist es erstaunlich, mit welcher Aufmerksamkeit der Wechsel im Amt des Vorsitzenden der Bischofskonferenz von den Medien begleitet wird. Dieses Amt ist gar nicht in den Kirchenstatuten enthalten. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz ist eigentlich nur Vorsitzender einer Konferenz der souveränen Diözesanbischöfe. Ich muss aber auch sagen, dass ich Erzbischof Zol litsch für einen sehr kompetenten und gut qualifizierten Mann halte.

Haben Sie persönlichen Kontakt zu Erzbischof Zollitsch?
Ich war wie Erzbischof Zol litsch vor meiner Wahl zum Bischof für das Personalwesen eines Bistums zuständig. An dieser Stelle haben wir mehrfach gut zusammengearbeitet. Ich habe ihn hier als sehr erfahrenen Menschen kennengelernt, der auch als Vorsitzender des Verwaltungsrates und des Verbandsausschusses des Verbandes der Deutschen Diözesen sehr gute Arbeit geleistet hat. Erzbischof Zollitsch zeichnete sich dabei durch Sacharbeit und Glaubensstärke gleichermaßen aus.