"Na komm, tritt ein, du bist willkommen", singen die Mädchen - eine Einladung, die angesichts der fremdenfeindlichen Vorfälle am Wochenende zynisch wirkt. Der Film zeige eine vermeintlich idyllische Gemeinde, in der dagegen in Wahrheit der rechte Mob regiere, so die Kritik einiger Nutzer bei Facebook, Twitter und Youtube.