(dst) Die Lausitzer Rundschau ist am Dienstag für ihr Kinderreporter-Projekt von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg mit einem Förderpreis ausgezeichnet worden. Der Förderpreis „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“ stand in diesem Jahr unter dem Schwerpunkt Nachrichtenkompetenz. Die RUNDSCHAU hatte in den Sommerferien eine Woche lang mit acht Schülern zwischen zwölf und 15 Jahren Geschichten durch Kinderaugen erzählt und diese in der Zeitung, auf lr-online.de und in den sozialen Medien wie Instagram veröffentlicht. So interviewten die Kinderreporter beispielsweise Leag-Chef Helmar Rendez zum Thema Klimawandel, Energiewende und die Zukunft der Braunkohle in der Lausitz. Das Projekt mit den Kinderreportern soll ab November in einem monatlichen Rhythmus weitergeführt werden. Auch dann sollen die Kinderreporter unter professioneller Anleitung von RUNDSCHAU-Reportern eigene Themenideen entwickeln, schreiben, filmen, fotografieren und veröffentlichen. Im Sommer soll es zudem auch wieder eine Kinderreporterwoche geben.

Informationskompetenz junger Leser stärken

In der Jury-Begründung für den Preis heißt es: „Der Jury gefällt, dass die Lausitzer Rundschau mit dem Projekt neben ihrem allgemeinen Informationsauftrag sich auch der Informationskompetenz der jungen Leserinnen und Leser annimmt.“ Der Förderpreis ist mit einem Preisgeld verbunden. Dieses ist zweckgebunden und soll unter anderem in die technische Ausstattung der Kinderreporter fließen.

Am Dienstag wurden in Potsdam zwei weitere Projekte mit Förderpreisen ausgezeichnet: der Leonardo da Vinci-Campus mit seinem Projekt „Lass ma’ über Brandenburg reden“ und der Kleinmachnower Verein Young Images für sein Projekt „Digitale Lauffeuer - Wahr oder Falsch im Internet“.

Die journalistische Arbeit der RUNDSCHAU-Kinderreporter gibt es auch weiterhin und künftig immer wieder aktualisiert nachzulesen im Internet unter www.lr-online.de/kinderreporter.

Kinderreporter stellen Leag-Chef die Zukunftsfragen der Lausitz.

Die Nachwuchsjournalisten der RUNDSCHAU testen ein Mobbing-Präventionsspiel der Polizei.

Wie ist es um den Artenschutz in Tierparks bestellt - die Kinderreporter recherchieren im Leipziger Zoo.

Die Kinderreporter schauen in die Vergangenheit und die Zukunft des Cottbuser Innenstadtkinos.

Kinderreporter der RUNDSCHAU berichten Lausitzer Zoos retten Tierarten

Cottbus

LR-Kinderreporter interviewen den Leag-Chef „Die Stromsicherheit dürfen wir nicht riskieren“

Cottbus