Ehrenamtlich kümmern sie sich um die persönlichen Belange der Patientinnen und Patienten und wollen ihnen den Krankenhausaufenthalt erleichtern.
Vormittags begleiten sie Neuankömmlinge auf ihr Zimmer, helfen ihnen beim Einrichten und bei der Orientierung, begleiten Patienten zu Untersuchungen, haben Zeit für Gespräche und ab und zu kommt eine mit dem Bibliothekswagen.
Am Nachmittag werden die Patienten besucht, die kaum Angehörige haben, und bei schönem Wetter kann so mancher auch ins Grüne gefahren werden. Gerade Menschen, die wenig Besuch bekommen oder die längere Zeit im Krankenhaus bleiben müssen, sind für solche Unterstützung dankbar. Die „Grünen Damen“ arbeiten selbstverständlich in Absprache mit dem Pflegepersonal und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.
Die Gruppe der „Grünen Damen“ besteht derzeit aus zehn Frauen. Um jedoch eine lückenlose Arbeit zu gewährleisten, werden dringend noch Menschen gesucht, die sich in diesen Dienst einreihen. Sie sollten an einem Tag in der Woche zwei bis drei Stunden Zeit dafür einplanen.
Selbstverständlich erhalten sie die nötige Anleitung. Wer Interesse hat, melde sich bitte bei Oberin Schw. Sonja Rönsch, Tel. 03588/264-110.